Herzlich Willkommen

Doria Thürr (Mezzosopran)

wurde 1994 in Hollabrunn in Niederösterreich geboren. Nach der Matura begann sie ihr Gesangsstudium bei Annamaria Rott an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien im Zuge des Lehramtsstudiums Musikerziehung, seit 2016 studiert sie auch Gesangspädagogik. Im Zweitfach studierte sie Geschichte an der Universität Wien.
Doria Thürr wird oft zu Liederabenden und als Solistin bei Chorkonzerten (z. B. mit dem Männerchor Wien im Rahmen von Frühling in Wien) eingeladen. Beim Festkonzert der 200- Jahr-Feier der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien war sie die Altsolistin unter der Leitung von Alois Glaßner, und im Dezember 2018 sang sie das Altsolo im Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns (Dir.: Michael Grohotolsky).
Auf der Opernbühne verkörperte sie 2017 erstmals die Partie des Hänsel in Engelbert Humperdincks Oper Hänsel und Gretel. Mit ihrem Liederabendprogramm L´amore e il tradimento gastierte Doria Thürr 2019 zusammen mit ihrer Korrepetitorin Viktoria Grois in Wien und Hollabrunn.
Meisterkurse absolvierte die Sängerin bei Claudia Visca und Vesselina Kasarova. Doria Thürr wird regelmäßig von der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor als Substitutin für die Salzburger Festspiele und die Salzburger Mozartwoche engagiert.
Parallel zu ihrer Tätigkeit als klassische Sängerin ist sie Gründungsmitglied, Komponistin und Textdichterin der Band Pink Door, mit der sie als Sängerin, Gitarristin und Pianistin auftritt.